Aus welchem Land kommen Sie?


archithese 2.1997

Stand der Dinge – Junge Schweizer Architektur

CHF 7.50, ISBN 978-3-03862-110-2, 80 Seiten, 91.6 MB (PDF)


 

Inhalt

 

Architektur in der Schweiz=Schweizer Architektur?
Zwischen Viel(falt)heit und Ein(heit)falt
Kurt W. Forster

Unverstandene Ideale, idealisierte Verständnisse
Bemerkungen zum Beitrag einiger Deutschschweizer Architekturen
Wilfried Wand

Entwurf als Interpretation?
Zum aktuellen Schaffen jüngerer Schweizer Architektinnen und Architekten
Martin Tschanz

z.B. Schulhäuser
Martin Tschanz

La nouvelle école et salle de gymnastique, Fully Schule und Turnhalle in Fully
Oliver Galletti, Claude Matter
Höhere Fachschule für Tourismus Graubünden in Samedan
Lorenzo Giuliani, Christian Hönger
Schulanlage Erlen, Steffisburg
Marco Graber, Thomas Pulver
Kantonale Berufsschule Schütze, Zürich
Samuel Bünzli, Simon Courvoisier, Alain Roserens
Erweiterung Schulanlange Hohfuri, Bülach
Rudolf Moser, Andreas Galli
Erneuerung des Schulhauses «Zelgli» in Seewen SO
Matthias Ackermann, Markus Friedli
Schulhauserweiterung Paspels
Valerio Olgiati (M.T.)
Schulanlage St. Peter
Conradin Clavuot

«as found»
Ein aktueller Blick auf den Brutalismus
Thomas Schregenberger

«Junge Schweizer Architekten»
Rede zur Buchvernissage im Architektur Forum Zürich vom 20. Februar 1997
Arthur Rüegg

Zurück