Aus welchem Land kommen Sie?


Schweizer Städtebau als Transformator

Hosoya Schaefer Architects gestalten das Quartier Elbbrücken in der Hamburger HafenCity

 

Text: Elias Baumgarten – 26.1.2016
Visualisierung, Fotos & Pläne: Hosoya Schaefer Architects

 

Mit dem Entscheid des städtebaulichen Realisierungswettbewerbs für das Quartier Elbbrücken im Herbst 2015 ist die Planung der Hamburger HafenCity nun fast abgeschlossen. Und die Sieger kommen aus der Schweiz: Das Zürcher Büro Hosoya Schaefer Architects darf seine Vision für das Gelände am Ostende der HafenCity in die Tat umsetzen. Die Jury hat sich für den helvetischen Beitrag entschieden, weil er ihrer Meinung nach das grösste Potential als Katalysator für Urbanität in diesem bisherigen Randgebiet bietet.

Die Architekten versuchen mit ihrer Gestaltung Lebendigkeit durch Durchmischung zu erreichen, wie sie im Interview mit HafenCity News erzählen: 9 000 Arbeitplätze und 1 000 Wohnungen sollen im Quartier Elbbrücken entstehen. Urbanes Flair, so Hiromi Hosoya und Markus Schaefer, müsse durch Identität und Klarheit einerseits und genügend Intimität andererseits aktiv geschaffen werden. Durch hohe Dichte und eine Verschachtelung von Aussenräumen sollen die entstehenden Stadträume Gemeinschaft und Öffentlichkeit erlauben und zugleich individuelle Rückzugsorte für die Bewohner freispielen. Inspiriert von Vorbildern wie der Megacity Tokio haben sich die Architekten zum Ziel gemacht, einen Kompromiss zwischen Individualität und Kollektivität auszuhandeln, wie Markus Schaefer erklärt, eine Überlappung von privater und öffentlicher Sphäre zu erzeugen.

Auffällig, dass in Hamburg eine Aufgabenstellung zu bearbeiten war, die in der Schweiz bereits bestens vertraut ist: Die Transformation eines ehemaligen Industrie- und Lagerquartiers in eine urbane Zone mittels architektonischer Gestaltung. Markus Schaefer hatte sich schon auf der Zürich-Konferenz der archithese zu dieser Thematik geäussertund mit Anouk Kuitenbrouwer, Jörg Stollmann und Lukas Schweingruber die Unterschiede zwischen Kleinstadt und Metropole sowie die Bedeutung des Masterplans diskutiert.

 

> Das ganze Interview mit Markus Schaefer ist in der Januar Ausgabe der HafenCity News nachzulesen.

Aktuelles Heft

archithese 3.2020

Geopolitik


Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

archithese 3.2009

Suburbia


Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein:
Bitte rechnen Sie 1 plus 2.