Aus welchem Land kommen Sie?


Eintauchen in die Jazzgeschichte

50 Jahre Jazzgeschichte als immersive Installation

 

Text: Jørg Himmelreich – 27.12.2016

Das Montreux Jazz Heritage Lab2 ist ein Forschungsprojekt, das Schnittstellen zwischen Architektur, Design, Musik und Technologie sichtbar machen möchte. Geleitet wird es vom ECAL Lab der EPF Lausanne in enger Zusammenarbeit mit dem Entwurfslehrstuhl von Dieter Dietz ALICE. 
Gemeinsam haben sie eine permanente, immersive Installation entwickelt, die seit Anfang Dezember 2016 auf dem EPFL Campus in einem neuen Gebäude von Architekt Kengo Kuma zu sehen ist. Gezeigt wird eine «Reise durch 50 Jahre Jazzgeschichte aus Montreux». Die Besucher sollen sich möglichst stark in die Konzerte des Festivals versetzt fühlen, wenn sie den Videos und Tonaufnahmen von Ella Fitzgerald, Miles Davis oder Deep Purple zusehen und zuhören. Die beiden Seitenwände des Raumes sind verspiegelt und mit LED-Lichtgittern hinterlegt. Auf ihnen werden Informationen zu den Konzerten eingeblendet. Die Besucher können per Touchscreen aus üppigen 44 000 Aufnahmen auswählen. Der Screen ist doppelt gebogen und hat die Form eines Torus-Segmentes.

 

> Mehr zu Dieter Dietz: In archithese 1.2017 Swiss Performance  lesen Sie Essays von Martin Tschanz und Elias Baumgarten zu Dietz' Haus in Chiny sowie dem Projekt House I der EPF Lausanne.

Unsere Empfehlung

archithese 4.2016

Science-Fiction


Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein:
Was ist die Summe aus 4 und 4?