Aus welchem Land kommen Sie?


Klicken und die Galerie in Grossformat blättern

Doktor honoris causa

Jacques Herzog und Pierre de Meuron wurden zu Ehrendoktoren der TU München ernannt. Mit dem Titel werden ihre herausragenden Leistungen in Lehre und Forschung sowie ihre praktischen Tätigkeit in Architektur und Städtebau gewürdigt.

 

Text: Julian Bruns – 18.10.2018
Foto: Matthias Kestel

 

Die Vizepräsidentin der TU München Juliane Winkelmann überreichte vor etwa 150 geladenen Gästen vergangenen Dienstag, den 9. Oktober 2018, im Vorhoelzer Forum der Fakultät für Architektur den «Doktor Ingenieur Ehren halber» an Jacques Herzog und Pierre de Meuron. Die Ehrendoktorwürde wurde in der 150-jährigen Geschichte der TUM damit 38 Mal verliehen. Die beiden Basler Architekten reihen sich unter Henry van de Velde, Gottfried Böhm, Frei Otto und die Schweizer Alfred Roth, Werner Oechslin und Luigi Snozzi ein.

 

Architektur als «gedanklicher Prozess»
Die Laudatio sprach Dietrich Fink. Er betonte die «eigene und oft überraschende Schönheit» der Arbeiten von Herzog und de Meuron. Ihre Auseinandersetzung mit der Architektur würde «dem Bauen in seiner ganzen Komplexität und historischen Tiefe» nachgehen. Das unterscheide sie von nahezu allen international erfolgreichen Architekten. Ihre fertiggestellten Projekte seien «kein Abbild innerer Vorstellung, sondern Ergebnis eines gedanklichen Prozesses», so Fink weiter. Sie würden geehrt «als Visionäre mit einem untrüglichen Gespür für Themen der Zukunft und als Verführer, deren Interesse in erster Linie der Reichhaltigkeit und Komplexität der Phänomene dieser Welt gehört.»

 

> Das dynamische Wohnhochhaus 56 Leonard Street von Herzog & de Meuron in New York wird in der Swiss Performance 2018 besprochen.

> Gleich drei Projekte von Herzog & de Meuron werden in der Swiss Performance 2017 vorgestellt: die Elbphilharmonie in Hamburg, die Porta Volta in Mailand und die Tate Modern in London.

> Lesen Sie in der Swiss Performance 2016 eine Kritik zum Roche-Turm in Basel, der von Herzog & de Meuron gestaltet wurde.

> Mehr zur Architektur von Herzog & de Meuron finden Sie in archithese 1.2000 Herzog & De Meuron & Koolhaas.

> Herzog & de Meuron präsentierten im 9. Oktober 2018 die Vorentwurfsplanung für das Museum des 20. Jahrhunderts in Berlin.

> Im Sommer 2018 wurde das ETH Studio Basel von Jacques Herzog, Pierre de Meuron, Roger Diener und Marel Meili aufgelöst.

Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

archithese 1.2018

Swiss Performance 2018


Unsere Empfehlung

archithese 1.2017

Swiss Performance 2017


Kommentare

Kommentar von hansfischerliu |

Danke Jacques, für die Verführungen der zukünftigen Themen...

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein:
Was ist die Summe aus 8 und 5?