Aus welchem Land kommen Sie?


Entwurf eines Veranstaltungsraumes gestaltet 2018 von Kollektiv A im Auftrag von Bérangère Armand, der Leiterin der französischen Kunstorganisation We want art everywhere.

Call for Projects: Junges Bayern

Im Sommer 2018 nimmt archithese die bayerische Architekturszene unter die Lupe. Gibt es neue Tendenzen oder gar eine junge Avantgarde mit starken Konzepten? Senden Sie Entwürfe und Projekte bis Freitag, den 6. April 2018, an elias.baumgarten@archithese.ch. Wir sind gespannt…

 

Text: Elias Baumgarten – 14.3.2018

 

Die Gründung des Freistaates jährt sich 2018 zum 100. Mal; die wichtige Architekturfakultät der TU München feiert gar ihren 150. Geburtstag – für archithese Grund genug, die bayerische Szene in den Fokus zu rücken und zu fragen, welche Diskurse sie umtreiben.
Unser Heft zur bayerischen Architektur erscheint am 1. September 2018. Protagonisten wie Peter Haimerl, Hild und K oder Muck Petzet drängen dazu, darin besprochen zu werden. Doch gibt es neben den grossen Namen «junge Wilde», die mit starken Konzepten und neuen Strategien ins Rampenlicht rücken? archithese sucht junge Gestalter, die sich anschicken, mit frischen Ideen und kraftvollen Architekturen durchzustarten. Die Redaktion freut sich sehr auf Ihre Zusendungen!

 

Bitte senden Sie einen Kurzbeschrieb Ihres Projekts mit Bildern und Plänen bis spätestens 6. April 2018 an elias.baumgarten@archithese.ch

 

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein:
Bitte rechnen Sie 7 plus 8.