Aus welchem Land kommen Sie?


Bringt die Fiktion zurück!

 

Text: Elias Baumgarten – 12.12.2016
Bilder: Ermin Mete Erdogan

Der Begriff «Forschung» geistert mit inflationärer Vehemenz durch den Architekturdiskurs. Doch sehr oft handelt es sich dabei um dokumentarische Arbeiten, die lediglich das Scheitern von Architektur und Planung festhalten; so zum Beispiel die Schau «Mutations» (2000), kuratiert von Rem Koolhaas, Jean Nouvel, Stefano Boeri, Sanford Kwinter und Hans Ulrich Obrist. Sie stiess diese Entwicklung an und heimste grossen Erfolg ein. Axel Sowa sieht dies kritisch und fragt im aktuellen archithese-Heft Science-Fiction nach Wegen aus der Darstellung einer zermürbender Realität. Sein Aufsatz «Von den Vorzügen der Fiktion für die Wissenschaft» ist ein Plädoyer: Fiktion sei die Bedingung für kreatives Handeln in Architektur und Wissenschaft.

 

archithese 4.2016 Science-Fiction enthält viele weitere spannende Essays. Die E-Version bietet zudem eine Galerie mit weiteren Werken von Ermin Mete Erdogan.  

Unsere Empfehlung

archithese 4.2016

Science-Fiction


Unsere Empfehlung

archithese 2.2016

Bildungslandschaften


Unsere Empfehlung

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein:
Bitte addieren Sie 8 und 8.