Aus welchem Land kommen Sie?


Verzahnte Reihenhäuser

Mit zwei feingliedrigen Häusersträngen überzeugten Morger Partner Architekten die Jury und gewinnen den Wettbewerb im Quartier Bruderholz in Basel.

 

Text: Anne-Dorothée Herbort – 16.3.2017

 

Die Radio- und Fernsehgenossenschaft Basel räumt in zwei Jahren ihre Studios im Quartier Bruderholz unweit der Kantonsgrenze zu Baselland. Die Anlage eignet sich nicht für eine Umnutzung zum Wohnungsbau. So liess sich die Schweizer Rundfunkgenossenschaft im Dialog mit dem Kanton zur Findung eines ins Quartier passenden Ersatzneubaus bewegen und man gleiste einen Studienauftrag mit Zwischenbesprechung auf, der nun entschieden ist.

Fünf qualifizierte Büros aus der Stadt am Rheinknie reichten Projekte mit sehr unterschiedlichen Konzepten, Formen und Charakteren ein. Das Büro Morger und Partner überzeugten in Zusammenarbeit mit dem Büro Fontana Landschaftsarchitektur mit zwei unprätentiösen Reihenhaussträngen. Überlappende Wohneinheiten, Höhenversätze und Vor- und Rücksprünge brechen die horizontalen Dimensionen auf, nähern sich dem Massstab der umliegenden Bebauung an und verleihen den beiden Zeilen zudem die nötige Feingliederigkeit, um sich in die Topographie der hügeligen Landschaft umher einzubetten. Im Aussenraum generiert die verspielte Gebäudeform kleine private Gärten. Auch im drinnen werden durch das Einrücken von Schlafzimmer, Nasszellen und Loggia Nischen ausgebildet, die den offenen Grundriss mit durchgehendem gegen Osten und Westen orientierten Wohnbereich zonieren, Blickbezüge schaffen und zugleich Durchsichten offen lassen.

Im Gegensatz zum Beitrag von Buchner Bründler Architekten, die mit zwei Eckgebäuden versuchten den zentralen Park gegen die Novarastrasse im Norden zu fassen, lassen Morger und Partner den Grünraum durch die Wohnüberbauung fliessen. Dabei öffnet sich die Überbauung dem Quartier, verliert allerdings im Gegenzug etwas an Intimität und Zusammengehörigkeit als Ensemble.

 

Die Studien sind bis zum 1. April 2017 auf dem Areal der SRG Region Basel, an der Novarastrasse 2 ausgestellt.

 

Übrige Teilnehmer
– Buchner Bründler Architekten, Basel und anton & ghiggi landschaft architektur, Zürich
– Harry Gugger Studio, Basel und Müller Illien Landschaftsarchitekten, Zürich
– Jessenvollenweider Architektur, Basel und August + Margrith Künzel Landschaftsarchitekten, Binningen
– Sauter von Moos Architekten, Basel und Vogt Landschaftsarchitekten, Zürich

 

 

Unsere Empfehlung

archithese 1.2017

Swiss Performance 2017


Unsere Empfehlung

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: