Aus welchem Land kommen Sie?


Swiss Performance 2016

Herausragend oder kontrovers

 

Text: Jørg Himmelreich – 25.2.2016

 

archithese 1. 2016 Swiss Performance ist eine kritische Rückschau auf ein Jahr Schweizer Architektur. In der aktuellen Ausgabe wird wieder eine redaktionelle Auswahl herausragender und kontroverser Projekte besprochen – darunter der hitzig diskutierte Roche Turm von Herzog & de Meuron in Basel und Museumsbauten wie die Hilti Art Foundation in Vaduz von Morger + Dettli Architekten. Dazu sind im Heft Architekturen vertreten, die als Transformatoren oder Vermittler gedacht sind, wie etwa das Zürcher Letzibach Areal von Adrian Streich und Loeliger Strub oder das Haus in Bärgiswil von Andreas Fuhrimann und Gabrielle Hächler.

Die Swiss Performance wartet dieses Jahr aber nicht nur mit kraftvollen Architekturen auf, sondern auch mit experimentellen Bilder; statt etablierter «Profis» haben angehende Fotografen der Zürcher Berufsschule für archithese zur Kamera gegriffen. Die Redaktion hat Cartes blanches verteilt, statt Vorgaben zu machen – und so sind Bilder entstanden, welche die Gebäude nicht als glatte Charaktere, sondern als komplexe Persönlichkeiten zeigen. Die vielfältigen Arbeiten, mal präzise und klassisch, mal ungewöhnlich und rätselhaft, werden ab dem 10. März zusätzlich mit der Fotoausstellung Neue Blickwinkel in der Zürcher Galerie BALTSprojetcs gewürdigt.  

Weitere Informationen zur Ausstellung und Vernissage finden Sie hier.

 

 

Aktuelles Heft

archithese 1.2020

Swiss Performance 2020


Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: