Aus welchem Land kommen Sie?


Newrope entdecken

Text: Lukas Fink & Charlotte Schaeben – 13.1.2021
Fotos: Charlotte Schaeben

 

Geht es um den Zusammenhang von Architektur und Geopolitik, kommen einem unweigerlich die vielen neuen städtebaulichen Megaprojekte und gigantischen Infrastrukturen in den Sinn, die derzeit weltweit aus dem Boden gestampft oder dem Meer abgerungen werden. Angesichts ihrer Grösse, den mächtigen Playern aus Politik und Wirtschaft, die sie vorantreiben, und der von ihnen entfesselten Dynamiken kann man sich als Gestalter*in hilflos oder gar überwältigt fühlen. Das Newrope-Programm der ETH Zürich versucht dennoch, Strategien für einen proaktiven Umgang damit zu finden. Das Design-Studio von Freek Persyn, Professor für Architektur und Urbane Transformation, versucht einen Weg aus der Ohnmacht zu finden und dabei die lokale Bevölkerung einzubinden. Seine Assistierenden Charlotte Schaeben und Lukas Fink skizzieren in einem Essay in der neuen Geopolitik-Ausgabe der archithese mögliche Auswege und illustrieren Ihre Ansätze an den Arbeiten eines Entwurfsstudios zum griechischen Piräus.

 

> Bestellen Sie die aktuelle archithese in unserem Web-Shop.

> Was werden die Architekturschulen der Zukunft unterrichten? Vielfältige Ideen hierzu bietet archithese 2.2016 Bildungslandschaften.

> Am Zürichsee soll ein neuer Jachthafen entstehen.

Unsere Empfehlung

archithese 3.2020

Geopolitik


Unsere Empfehlung

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein:
Was ist die Summe aus 9 und 4?