Aus welchem Land kommen Sie?


marte.marte architekten in Berlin

Prägnante Architekturen aus Österreich im Aedes Forum in Berlin

 

Text: Elias Baumgarten - 6.12.2015
Visualisierung: marte.marte Architekten

 

Das reduzierte, eigenständige, ja kompromisslose Formenrepertoire der Voralberger Architekten Bernhard und Stefan Marte ist bereits von Entwürfen wie ihrer streng geometrischen Schutzhütte bekannt. Inzwischen ist das Büro frischgebackener Sieger des Wettbewerbs zum Ausstellungs- und Dokumentationszentrum der Stiftung «Flucht, Vertreibung und Versöhnung» am ehemaligen Anhalter Bahnhof in Berlin. Mit einer Halle für die Messe Dornbirn, der Galerie Niederösterreich in Krems und der Uhrenfabrik Manzoni und weiteren Grossprojekten beziehungsweise Wettbewerbserfolgen haben marte.marte wiederholt von sich reden gemacht. Ihre Architekturen können jetzt vom 11. Dezember 2015 bis zum 14. Januar 2016 in einer Ausstellung des Aedes Forums in Berlin entdeckt werden. Zu sehen sind mehrere Schnittmodelle. Aber nicht nur: In Zusammenarbeit mit dem Künstler Andreas Waldschütz hat das Büro zu jedem Projekt einen Film gedreht, der, untermalt von «Tonkulissen», einem Soundtrack aus Geräuschen und Klängen vom Ort des Geschehens, das zugrundeliegende ästhetische Konzept herausarbeiten und kommunizieren soll.

 

Die Ausstellung wird in der Berliner Christinenstrasse 18-19 stattfinden. Der Eintritt ist frei und zur Eröffnung am 11. Dezember sprechen beide Architekten persönlich über ihre Arbeiten.

 

Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: