Aus welchem Land kommen Sie?


Korrekturen im Kopf

Von Architektur, Geschwindigkeit, Platzgestaltung und Urbanität

 

Text: Elias Baumgarten – 11.1.2016
Foto: Matthias Stähli

 

Auf Einladung von fsai und archithese wurde an der ersten archithavolata in gemütlicher Atmosphäre und beim gemeinsamen Essen über das Metathema «Korrekturen» diskutiert: Verkehrsplanerin Ulrike Huwer referierte zunächst über die Bedeutung von Geschwindigkeit für die Architektur und erklärte zum Beispiel, wieso eine generelle Verringerung der erlaubten Maximalgeschwindigkeit von 50 auf 30 Stundenkilometer in Schweizer Innenstädten sinnvoll wäre und mehr urbane Qualität erzeugen könnte; verblüffend, welch grosses architektonisches «Korrekturpotenzial» in diesem Thema steckt. Dies führte zu einer angeregten Diskussion darüber, wie solche Massnahmen durchsetzbar wären. Das Fazit: Es braucht keine Gesetzesänderungen, sondern individuelle Überzeugungsarbeit – der Schlüssel zum Erfolg ist ein gesamtgesellschaftlicher Konsens; teure Schilder, Blumenkästen oder liegende Polizisten sind nicht die Lösung.

Caspar Schärer schilderte eloquent und humorvoll seine Sicht der Wechselbeziehung zwischen Strassenraum, Platzgestaltung und Architektur. Ganz im Sinne von «Korrekturen im Kopf» wurde daraufhin diskutiert, inwiefern der Architekten ein Generalist sein müsse, der sein Projekt und dessen Kontext als Ganzes bis zur Strassenkante gestaltet. Und die meisten Teilnehmer sahen es dabei als Fehler an, sich ausschliesslich auf die Durchbildung des eigenen Entwurfs oder Wettbewerbsbeitrags als kraftvolle architektonische Figur zu konzentrieren und essentielle Fragen der Platzgestaltung, der Nutzung des Strassenraums, der Interaktion zwischen Gebäude und Strasse oder die «Bespielung» der Erdgeschosse darüber zu vernachlässigen.

archithavolata dürfte beim Publikum einen geschärften Blick für städtebauliche und architektonische Probleme hinterlassen haben und zu einem Hinterfragen der eigenen Praxis anregen – zu «Korrekturen im Kopf». Die nächsten beiden Runden werden sich mit den Themen «Architekturausbildung» und «Postmoderne» befassen...

Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: