Aus welchem Land kommen Sie?


Glaubensfrage

Autorin: Lucia Pennati – 24.12.2019
Abbildung: Grabeskirche, Jerusalem (Foto: Jørg Himmelreich)

 

Vom antiken Tempel der Vesta über den Tempietto di Bramante (1502) bis hin zu Mario Bottas Kirche Santa Maria degli Angeli auf dem Monte Tamaro (1994) oder dessen Cymbalista Synagoge in Tel Aviv (1998) – der Kreis ist eine immer wiederkehrende geometrische Figur in den Architekturen annähernd aller Religionen. Gemeinhin werden mit Kuppeln die jeweilige Kosmologien symbolisiert. Es gibt aber durchaus auch praktische, rituelle Gründe für die Wahl eines Zentralbautyps. Lucia Pennati hat in einem Essay in der neuen archithese verschiedenste Grundrisse religiöser Bauten – von der Antike bis zur Gegenwart – untersucht und stellt die Zusammenhänge von Formen zu sich ändernden Liturgien und Funktionen heraus.

 

 Die aktuelle archithese dreht sich nicht nur um Sakralbauten, sondern zeigt 200 kreisrunde Grundrisse von verschiedensten Typologien.

Unsere Empfehlung

archithese 4.2019

Kreis


Unsere Empfehlung

archithese 4.2017

Ruinen


Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: