Aus welchem Land kommen Sie?


Das Haus ist der Kosmos.

Autor: Rainer Hehl – 10. Januar 2020

Räumliche Organisationsformen und soziale Verhältnisse bedingen sich gegenseitig. Durch die gebaute Umwelt werden gesellschaftliche Verhaltensmuster konditioniert und Möglichkeitsräume für kollektive Praktiken eröffnet. Autor Rainer Hehl bezieht sich in seinem Aufsatz in der neuen Kreis-archithese auf Studien und ethnografische Untersuchungen von Wohnformen aussereuropäischer Völker der 1960er- und 1970er-Jahre von Claude Lévi-Strauss bis zum Hara Laboratory. Die Strukturalismus wollten beweisen, dass Gemeinschaften vor allem in clusterartigen Wohnformen ihre soziale und ökonomische Stärke entfalten können. Für Rainer Hehl sind diese Erkenntnisse ein Fundus, aus dem Architekten bei der Schaffung von gemeinschaftlichen Räumen auch heute schöpfen können. 

>  Kreisrunde Architekturen erleben derzeit weltweit ein Revival.

> Dass Architektur (im Idealfall) ein Abbild der Gesellschaft ist, beschreibt Heike Delitz in archithese 2.2015 Architektur und Soziologie.

Unsere Empfehlung

archithese 4.2019

Kreis


Unsere Empfehlung

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: