Aus welchem Land kommen Sie?


DAM bespielt Deutschen Pavillon

Der Deutsche Beitrag für Venedig nimmt die thematische Vorgabe von Kurator Alejandro Aravena «architecture as battlefront» ernst und zeigt Möglichkeiten zur Unterbringung von Flüchtlingen.

 

Text: Elias Baumgarten – 27.11.2015
Foto: Kirsten Bucher

 

Vor ein paar Wochen haben wir über den Call for Projects des Deutschen Architekturmuseums in Frankfurt berichtet. Wer ein Projekt eingereicht hat, darf sich nun freuen: Das DAM ist als Sieger aus dem offenen Wettbewerb für die Bespielung des bundesdeutschen Beitrags auf der nächsten Architekturbiennale in Venedig hervorgegangen und wird unter dem Titel «Making Heimat. Germany, Arrival Country» eine Auswahl der zugesandten Beiträge ausstellen.

Der deutsche Beitrag setzt damit ein heikles, emotionales und hochaktuelles Thema auf die Agenda: Es ist das erklärte Ziel des DAM-Teams, politische Fragen nach der Integration der Neuankömmlinge oder geeigneten Ankunftsstädten in Deutschland auch zu architektonischen zu machen: Wie werden die Migranten zu gesellschaftlich integrierten Bürgern? Und welchen Beitrag können Architektur und Städtebau in diesem Prozess leisten?

archithese gratuliert herzlich und ist gespannt – schliesslich waren beim Call for Projects auch unverwirklichte oder gar gescheiterte Projekte und kritische Erfahrungsberichte willkommen. 

Unsere Empfehlung

archithese 5.2014

Fundamental Palace


Unsere Empfehlung

archithese 2.2007

Armut / Poverty


Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: