Aus welchem Land kommen Sie?


Das Bauhaus persönlich nehmen

Um das Bauhaus, das dieses Jahr sein 100-jährigens Bestehen mit zahlreichen Veranstaltungen, Aussstellungen und Events begeht, ranken sich viele Mythen und Legenden. Zahlreiche neue Publikationen in diesem Jahr präzisieren und vertiefen die Geschichte des Bauhauses noch einmal. Auch der deutsche Sender ZDF hat mit der sechsteiligen Serie «Die Neue Zeit» seinen Beitrag zum Bauhausjahr geliefert. Wer sie im September verpasst hat, kann sie nun in der ZDF-Mediathek nachschauen.  

 

Redaktion: Christina Horisberger  – 2.10.2019

 

1963 trifft der 80-jährige Walter Gropius (August Diehl) in den USA auf eine Journalistin, die ihn zu den Frauen am Bauhaus befragt. Sie wirft ihm vor, sein Versprechen der Gleichbehandlung nicht eingehalten zu haben. Gropius erzählt ihr seine Version der Geschichte von der Gründung des Bauhaus 1919 in Weimar bis hin zum erzwungenen Umzug 1925 nach Dessau. Im Zentrum seiner Erzählung steht die Studentin Dörte Helm (Anna Maria Mühe), die sich von ihrer konservativen Familie befreien und ganz als Künstlerin und Aktivistin leben möchte. Inmitten der turbulenten ersten Jahre des Bauhauses und der politischen Unruhen der Weimarer Republik kommen sich Gropius und Helm näher. Die fiktionale Serie hält sich dabei eng an die historischen Figuren und Ereignisse.

Unter der Regie von Lars Kraume spielen dabei in den Hauptrollen August Diehl und Anna Maria Mühe. In weiteren Rollen sind Trine Dyrholm, Valerie Pachner, Ludwig Trepte, Sven Schelker, Alexander Finkenwirth, Corinna Kirchhoff, Birgit Minichmayr und viele andere. Das Drehbuch stammt von Lars Kraume, Judith Angerbauer und Lena Kiessler.

 

Hier geht es zur ZDF-Mediathek mit der sechsteiligen Serie «Die Neue Zeit».

Unsere Empfehlung

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: