Aus welchem Land kommen Sie?


Stampflehmgebäude in Fareins (Foto: Philip Heckhausen)

Bauen mit Stampflehm

Das Sitterwerk widmet sich in seiner neusten Ausstellung «Pisé – Von Lyon nach St. Gallen» dem Stampflehm. Dabei fokussieren die Kuratoren auf historische, ästhetische und technische Aspekte eines Materials, das viel Potenzial in sich birgt.

 

Text: Cyrill Schmidiger – 25.8.2017

 

Stampflehm – oder auf Französisch pisé – ist eine Bauweise, bei der erdfeuchtes, lehmig-schottriges Material durch Stampfen verdichtet und aufgebaut wird. Diese Technik gelangte ab dem 17. Jahrhundert über den Leinen- und Baumwollhandel aus der Region Rhône-Alpes in die Ostschweiz, wo sie bis heute die Baukultur bereichert.
Im Sitterwerk – eine ehemalige Textilfärberei, die heute mit dem Werkstoffarchiv eine fundierte Sammlung von Materialien aus der Kunstproduktion besitzt – kann aktuell ein vielseitig nutzbarer Stampflehmbau entdeckt werden. Diesen hat Architekt Roger Boltshauser als Gastprofessor an der EPF zusammen mit Studierenden entworfen. Gemeinsam prüften und entwickelten sie das Potenzial des Baustoffs weiter. Dabei interessierte die Beteiligten vor allem die Kombination mit anderen Materialien hinsichtlich einer industriellen Vorfertigung. Direkt hinter dem Werkstoffarchiv befindet sich ein realisierter 1:1-Wandabschnitt aus Stampflehm, der über die Ausstellungsdauer hinaus besichtigt werden kann. Dieses Projekt gibt einen unmittelbaren Einblick, wie sich mit Stampflehm nicht nur konventionell, sondern auch innovativ bauen lässt. Grossformatige Architekturfotografien und eine Informationsbroschüre dokumentieren die ästhetischen und technischen Seiten der regionalen Bautraditionen mit Stampflehm. Ebenso sind verschiedene Architekturmodelle und Materialproben zu entdecken.

 

Die im Sitterwerk gezeigte Ausstellung «Pisé – Von Lyon nach St. Gallen» dauert bis zum 15. Oktober 2017. Als Rahmenprogramm finden diverse Referate zu nachhaltigem und energieeffizientem Bauen in der sogenannten Pisétechnik statt. Geführte Rundgänge runden das Angebot ab.

 

Unsere Empfehlung

archithese 2.2017

Neues Feingefühl


Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: